Was sind Doshas


Dosha ist ein Begriff im Ayurveda, sie bestehen aus 5 Elementen Äther (Raum), Luft, Feuer, Wasser und Erde daraus entstehen die 3 Doshas nämlich Vata, Pitta und Kapha. Diese Doshas lenken alles Leben und prägen beim Menschen die körperliche, geistige und seelische Eigenart.

Jeder Mensch wird danach mit einer ihm eigenen Konstitution (Prakriti), das heißt einer nur ihm eigenen Mischung der drei Doshas geboren. Diese wird durch die Konstitution der Eltern sowie durch den Zeitpunkt der Empfängnis und weiteren Faktoren bestimmt.

Die bei der Geburt festliegende Konstitution (Prakriti) stellt für die jeweilige Person die individuelle Norm eines ausgeglichenen Zustandes dar.

Bei einem Menschen mit einer Tridosha-Konstitution sind alle drei Lebensenergien in einem ausgeglichenen Verhältnis vorhanden.

 

Dominieren ein oder zwei Doshas? Dann ist es gut möglich das ein Ungleichgewicht in den Doshas disharmoniert und inneres Ungleichgewicht vorkommt. Dann sind die natürlichen Funktionen des Körpers, der Seele und des Geistes gestört, daraus können unterschiedliche Krankheiten entstehen.

 

So gibt es neben Vata-, Pitta- und Kapha-Konstitutionen auch Kombinationstypen zweier Doshas. Wie z.B. Vata-Pitta-Konstitutionen, Vata-Kapha-Konstitutionen und Pitta-Kapha-Konstitutionen.

 

Solange wir uns in unserem individuellen Gleichgewicht befinden und nach unserer innersten und angeborenen Natur (Prakriti) leben, sind wichtige Voraussetzungen für die Erhaltung der Gesundheit erfüllt und dadurch haben Krankheiten keinen Chance.