Artemisia annua

Sweet Annie

Heilkräuter


Artemisia annua Pulver*

Artemisinin bekämpfen nicht nur Malaria-Erreger, sondern wirken auch zytotoxisch gegen Krebszellen. Traditionell wird Artemisia annua verwendet bei folgende Krankheiten:

 

  • Malaria und andere Fieberer krankungen z.B Chikungunya, Dengue, Gelbfieber,
  • Bei Krebs
  • Borreliose
  • Bilharziose
  • Bronchitis
  • Candida
  • Coilitis ulcerosa
  • Gelbfieber, Pfeiffersches Drüsenfieber, Rickettsien
  •  Leishmaniose
  •  Lupus erythematodes
  •  Mykoplasmen, Psoriasis, Hämorrhoiden
  •  Entzug (Alkohol, Zigaretten, Drogen)

 

 

*Altersfreigabe: 18+

 

100 g

Ashwagandha Tee, Heilkräuter

50,60 €

  • 0,2 kg
  • verfügbar
  • 4 - 7 Tage Lieferzeit1

Sweet Annie, ein Multitalent unter den Heilkräutern! gegen Fieber, viralen und bakteriellen Infektionen.

Artemisia annua

Das Kraut stammt aus Afrika und asiatischen Ländern.

 

Traditionell Wird Artemisia häufig für Malariabehandlung verwendet und ist hilfreich bei der Behandlung von Fieber und viralen und bakteriellen Infektionen.

 

Forschungsergebnisse zeigen, dass dieses Kraut in der Lage ist Krebszellen zu zerstören. Gegen alle Arten von Krebs soll diese Pflanze Wirkung gezeigt haben.

 

Artemisia Annua enthält auch mehrere andere chemische Bestandteile, die zytotoxisch zu Krebszellen sind. Es hat Anti-Krebs, anti-proliferative und anti-mutagene Eigenschaften.

 

Wegen seiner zahlreichen medizinischen Eigenschaften wird es bei der Behandlung von vielen Krankheiten verwendet: z.B. Häufige Erkältung, Dysenterie und Durchfall, Darmwürmer, Magenverstimmung, Gelbsucht und Hepatitis, Systemischer Lupus Erythematodes (SLE), Psoriasis, Verstopfung, Appetitverlust, Bauchschmerzen, Autoimmunerkrankungen, Dysmenorrhoe (schmerzhafte Menstruation), Gelenkschmerzen (Rheumatismus), Anorexie, Gallenblasenstörungen,.

 

Krebs

Die jüngsten Studien haben bewiesen, dass Artemisia Annua potenzielle Anti-Krebs-und anti-proliferative Aktivitäten hat. Eisen ist ein wesentliches Element für die DNA-Replikation der Krebszellen, die zu einer höheren Konzentration des Eisengehalts in den Krebszellen im Vergleich zu den normalen Zellen führen. Das Artemisin im süßen Wermut wirkt aktiv mit den im Blut vorhandenen Eisenkomplexen und neigt dazu, die Apoptose der Krebszellen zu induzieren.

 

Allergisches Asthma

Unter zahlreichen Vorteilen von Artemisia Annua haben seine antiallergischen Eigenschaften es zu einer überzeugenden Medizin bei der Behandlung von allergischem Asthma gemacht. Sein Semi-Derivat ARTESUNATE dürfte die Degranulation der durch Immunglobulin induzierten Mastzellen verhindern

 

Infektionen & Befall

Artemisia ist bekannt für seine antibakteriellen Eigenschaften. Es wird also bei der Behandlung von bakteriellen Infektionen des Darms, der Harnblase und der oberen Atemwege signifikant verwendet. Seine antimykotische Wirkung ist hilfreich bei der Behandlung der Neumocystis-Pneumonie, einer Pilzinfektion der Lunge, bei AIDS-Patienten. Es hat antivirale Maßnahmen hilft, die Erkältung und virale Hepatitis zu behandeln.

Es vertreibt Würmer und Parasiten wegen seiner anthelmintischen Eigenschaften. Deshalb wird das Kraut effektiv gegen Ringwürmer und Fadenwürmer eingesetzt.

 

Gelbsucht & Hepatitis

Süße Wermutpräparate machen eine hilfreiche Leber-Stärkungsmittel und werden bei der Behandlung von Lebererkrankungen wie Gelbsucht und Hepatitis suggestiv verwendet. Seine Auszüge lösen die Gallensekretion aus. Infolgedessen wird die Reinigung der Leber stimuliert, während der Ausstoß des Körperabfalls erhöht wird.

 

Dysmenorrhoe (schmerzhafte Perioden)

In alten Zeiten wird Tee aus den Blättern des süßen Wermuts (Artemisia Annua) Kraut verwendet, um schmerzhafte Perioden zu behandeln. Es hat krampflösende Wirkung und verbessert den Fluss des Menstruationsblutes, was hilft, den Schmerz zu reduzieren, der während der Menstruation auftritt.

 

Appetitverlust

Artemisia Annua verbessert das gesamte Darmsystem deutlich und stimuliert den Appetit. Seine Appetizer-Effekte sind mit seinem Tee deutlich zu beobachten.

 

Nebenwirkungen

Die verlängerte Verwendung von Artemisia Kraut muss vermieden werden, da es Nebenwirkungen wie Übelkeit, Schwindel und Müdigkeit verursachen kann. Eine unbeaufsichtigte übermäßige Dosis dieses Krauts kann auch zu Neurotoxizität führen.

 

Entwöhnungskuren wie Drogen, Alkohol, Zigaretten

Artemisia Inhaltsstoffe besetzen offensichtlich einige Drogen-Rezeptoren sodass der Drogenentzug erleichtert wird. Nikotinabhängige, die unbedingt weiterrauchen müssen, rauchen einige Tage lang zusätzlich „Selbstgedrehte“ aus Artemisiablätter, bis die Abhängigkeit verschwindet.

 

Candida (Mundsoor)

Für Kinder: Artemisia mit Honig anrühren im Mund mehrmals täglich verstreichen.

 

Artemisia annua und Moringa zu kombinieren ist das beste als

Immunstimu-lans

 

Dosierung:

 

hohen Tagesdosis 5 g

niedrigen Tagesdosis 1,50 g.

 

Die hohe Dosis ist für akuten Zuständen, z.B.Malaria, Krebs, die niedrige Dosis bei chronischen Zuständen, z.B. Rheuma. Therapiedauer: Je nach Krankheit.