Kacip Fatimah

Labisia pumila

Libido Kraut für Frauen


Kacip Fatimah Pulver*

Die 9 Vorteile von Kacip Fatimah

 

  • Erhöht die Libido und lindert weibliche Beschwerden im Zusammenhang mit dem Fortpflanzungssystem und dem Wohlbefinden.
  • Es ist Anti-Dysmenorrhoe, die hilft bei der Reinigung und Vermeidung von schwierigen und schmerzhaften Menstruation.
  • Wirksam eingesetzt, um Störungen im Fortpflanzungssystem wie Dysenterie und Gonorrhoe zu behandeln.
  • Es hilft das Gleichgewicht Ihre Hormone herzustellen und verhindert postnatale Depression. Verhindert den Interessen Verlust an Intimität . Es fördert Kraft und Vitalität, um die Intimität zu verbessern.
  • Es hilft die Bauchmuskeln aufzubauen und macht Sie schlanker.
  • Es wirkt Anti-Blähend, es hilft bei der Beseitigung von übermäßigem Gas im Körper.
  • Es stärkt Ihren Körperwiderstand. 
  • Es verbessert die Durchblutung und entlastet somit rheumatische Schmerzen in Gelenken und Muskeln.
  •  Es wirkt bei Verstopfung und kann beschädigte Haare wiederherstellen. Neben diesen Heilwirkungen hat es noch eine ganze Menge anderer Vorteile.

 

*Altersfreigabe: 18+

 

100 g

Kacip Fatimah Pulver

75,90 €

  • 0,2 kg
  • verfügbar
  • 4 - 7 Tage Lieferzeit1

Kacip Fatimah zur Förderung einer gesunden Libido

Labisia pumila wird unter dem Namen Kacip Fatimah von der indigenen Bevölkerung Malaysias traditionell als Kräftigungsmittel für Frauen verwendet. Kacip Fatimah wird auch traditionell gegen die Symptome der Wechseljahre (Klimakterium) und zur Förderung des hormonellen Gleichgewichts eingesetzt.

 

Wirkstoffe

Die Wirkungsmechanismen von Kacip Fatimah sind noch nicht genau bekannt. Eine Rolle dürften jedoch die enthaltenen Phytoöstrogene spielen. Die Pflanze ist reich an bioaktiven Substanzen. Kürzlich wurde eine starke anti-oxidative und Zell schützende Wirkung von Kacip Fatimah nachgewiesen.

 

Anwendungen

Die Anwendung von Labisia pumila gilt als Aphrodisiakum und allgemein stärkendes Tonikum für Frauen. Neben der Förderung einer gesunden Libido wird angenommen, dass die Einnahme von Kacip Fatimah zu einer Straffung der vaginalen Muskulatur beiträgt und auch Erleichterung bei schmerzhafter Menstruation bringt.

 

Besonders der Gewichtsregulations Effekt von Kacip Fatimah und der erleichterte Fettabbau nach den Wechseljahren werden derzeit untersucht . Es wurde zudem eine Reduktion typischer Stresshormone nachgewiesen.

 

Die bei Frauen sehr viel häufiger als bei Männern auftretende Osteoporose wird unter anderem mit der Reduktion des Östrogenspiegels im Zuge des Wechsels erklärt, durch die es zu einer Verringerung der Knochenbildung und zu beschleunigten Abbauprozessen kommt. Aktuelle Publikationen sehen eine Wirkung von Labisia pumila (Kacip Fatimah) gegen die postmenopausale Osteoporose und eine Verbesserung der Heilung von Frakturen als erwiesen an.

 

Die starke anti-oxidative Wirkung macht Kacip Fatimah auch interessant für kosmetische Anwendungen, es gibt aktuell Untersuchungen zum UV-Schutz der Haut durch Labisia pumila.

 

In der Volksmedizin Malaysias wird Kacip Fatimah auch häufig gegen wiederkehrende Harnwegsinfektionen bei Frauen eingesetzt. Diese traditionelle Anwendung wurde jüngst durch eine wissenschaftliche Publikation verständlich gemacht.  

 

Die Zubereitungen aus der Pflanze, vor allem Tees, Teekonzentrate und Extrakte werden bei sexueller Unlust, bei Wechselbeschwerden und zur Erhöhung der allgemeinen Energie verabreicht. Nach Entbindungen soll die Einnahme von Kacip Fatimah helfen, den Geburtskanal wieder zu straffen. Gerne wird Labisia pumila von Frauen auch bei schmerzhafter Menstruation und Verdauungsproblemen eingesetzt.

 

Die Einnahme soll darüber hinaus die allgemeine Lebensfreude steigern und gegen Erschöpfungszustände helfen. Kacip Fatimah gilt wegen dieses Wirkungsspektrums auch als Entsprechung von Tongkat Ali (Eurycoma longifolia) für Frauen.

 

Dosierung 

Die Effekte von Kacip Fatimah werden meist als sehr subtil empfunden. Die regelmäßige Einnahme über eine gewisse Zeit gilt als wichtig für eine optimale Wirkung.