Uzara

Xysmalobium undulatum

Heilkräuter


Uzarawurzel geschnitten*

Haupt-Anwendungsgebiete:

  • Akuter und chronischer Durchfall
  • Brechdurchfall
  • Entzündungen des Darms
  • Menstruationsbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Schwellungen durch Wassereinlagerung im Gewebe (Ödeme)

 

Empfohlene Tagesdosierung:

1 Gramm

 

*Altersfreigabe: 18+

 

100 g

Heilkräuter

25,99 €

  • verfügbar
  • 4 - 7 Tage Lieferzeit1

Die Uzara-Wurzel ist eine wärmeliebende Pflanze mit abkühlender Wirkung gegen Durchfall, die vor allem in Südafrika verwendet wird. Uzara-Wurzeln sind bei akutem Durchfall nachweislich wirksam. Die beiden wichtigsten Wirkstoffe in der Uzara-Wurzel sind Uzarin und Xysmalorin. Diese beiden Stoffe haben beruhigende Wirkung auf verschiedene Organe und insbesondere auf den Darm.

 

Sie unterstützen ihn , sein Gleichgewicht wiederzufinden und die Darmflora zu normalisieren. Auch Übelkeit und Erbrechen, welche Durchfall oft begleiten, schwinden unter dem Einfluss der bitteren Uzara.

 

Von der Uzara-Pflanze werden die knollenförmigen, bitter schmeckenden Speicherwurzeln verwendet. Ihre Inhaltsstoffe hemmen die Bewegungen der Eingeweidemuskulatur in Dünndarm, Harn- und Genitalbereich, sodass eine krampflösende Wirkung erzielt wird. Dadurch bessern sich Durchfall sowie Übelkeit und Erbrechen.

 

Spezielle Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

 

Schwangerschaft und Stillzeit: Über die Anwendung von Uzara während der Schwangerschaft und Stillzeit ist nicht genug bekannt. Bleiben Sie auf der sicheren Seite und vermeiden Sie den Gebrauch.

 

Herzkrankheit: Verwenden Sie keine Uzara, wenn Sie einen Herzfehler haben. Es enthält Chemikalien, die Ihren Zustand verschlimmern oder Ihre Behandlung stören könnten.

 

Niedriger Kaliumspiegel: Ein niedriger Kaliumspiegel gefährdet die Gesundheit Ihres Herzens. Die Verwendung von Uzara kann Ihren Kaliumspiegel senken und das Risiko von Herzschäden erhöhen.

 

Die Droge sollte nicht zusammen mit Herzglykosiden und ferner mit bestimmten Medikamenten gegen Herzrhythmusstörungen (Chinidin) und Medikamenten zur Steigerung der Salzausscheidung (Saluretika) eingenommen werden.

 

Die Einnahme von Uzara in Kombination mit Antibiotikum ist nicht empfohlen.

 

Tagesdosis 1g